Archiv für Was wurde getan?

Lieferung/Abtransport

Vor einiger Zeit war wieder einiges los bei uns auf dem Hof. Unsere Henschel Sattelzugmaschine kam wieder von einer kleinen Reparatur zurück. Er bekam neue Reifen, eine komplett neue Elektrik und einige Kleinteile. Im selben zug bekammen wir einen sehr schönen noch in Originallack erhaltenen Mercedes 323, über diesen werden wir in nächster Zeit auch noch berichten.

Nachdem wir aber langsam Platzprobleme in unseren Hallen bekommen, haben wir uns entschieden uns von unserem Fendt 611 zutrennen. Dieser wurde gleich mit auf den Tieflader verladen und zum neuen Besitzer gebracht.

1000Km mit dem Mercedes W123

Nach kurzem schrauben, Tüv und anmelden war er bereit.. Unser Mercedes Benz W123 sollte mit uns Richtung Bodensee… Kurzfristig entschlossen wir uns nach Lindau zufahren, dort war die erste Übernachtung. Am nächsten Tag machten wir uns über die Deutsche Alpenstraße auf nach Rosenheim, hier verbrachten wir die 2te Nacht der Reise. Am nächsten Morgen ging es für uns auch schonwieder in die Heimat zurück.

Abschließend können wir nur sagen, dass Auto macht sehr viel spaß, ist wirklich komfortabel für sein Baujahr und hat uns auf über 1000Km keine Probleme bereitet.

Arbeitseinsatz

Nachdem unsere Fahrzeuge und Maschinen nicht nur zum anschauen sind, müssen sie bei uns auch tatkräftig arbeiten.

Geplant war die Erweiterung einer Terrasse mit einer Sandsteinmauer. Hierzu kamen ein 1000er MB Trac ein Zeppelin ZL4B Radlader und ein Neuson Bagger zum Einsatz.

 

Mercedes Benz 300 SEL

Schon letztes Jahr haben wir unseren wunderschönen 300 SEL wieder auf die Straße gebracht. Trotz sehr guter Anfangsbasis mussten wir natürlich etwas Zeit und Geld in die Hand nehmen.. Wir erneuerten die Reifen, Auspuffanlage, Tank, Riemen, Öle und Flüssigkeiten. Ebenso haben die Luftfederungsventile eine komplett Überarbeitung bekommen.

Anschließend spendierten wir ihm eine Außen-und Innenreinigung + Politur, somit stand das Auto perfekt auf der Straße und hat den Tüv ohne Mängel bestanden.


Ford Transit Herzoperation

Nach Jahren ist es endlich mal so weit, wir haben zeit für unseren Ford Transit. Dieser hat Originale 10.000 Km auf dem Tacho jedoch ist der Motor nicht mehr zu retten. Deswegen besorgten wir uns ein schlechteres Spenderfahrzeug, aus dem wir den Motor für unseren grauen Transit nehmen.

Der rote Transit wird anschließend geschlachtet und die Teile kommen in unser Ersatzteillager.

20140812_134029 20140812_15204620160709_172325

20160803_153851 20160803_144712

Mercedes Führerhaus mal anders

Viele halten uns sowieso schon für Verrückt.. Doch wir legen immer wieder eine Schippe drauf. Bei unserem letzten Fest brauchten wir natürlich auch einen Ausschank, dadurch kamen wir auf die Idee ein ausgeschlachtetes Mercedesführerhaus umzubauen.

Ein paar Rollen als Füße, Flexscheiben, Schweiß, Blut und das ein oder andere Bier später, war der Ausschank fertig.

20161028_170119 img-20161129-wa00291

20161028_172650

Neues Winterquartier

Nachdem wir nur das beste für unsere Schätzchen wollen, hatten wir eine „kleine“ Umzugsaktion. Einige unserer Fahrzeuge durften in unser neues Winterquartier einziehen. Dort stehen sie jetzt geschützt vor Wind und Wetter.

Aber auch hier sagen wieder Bilder mehr als 1000 Worte.

 

20161015_17224520161018_162002

20161019_162212 20161015_172305

MB-Trac 800

Der Sommer ist fast schon wieder um und man könnte meinen, es wäre nichts geschehen bei den Oldtimerfreunden.
Das stimmt aber nicht!

Mehr aus Zufall als aus wir müssen entstand eine fast Vollrestaurierung des MB-Trac 800. Normalerweise sollten mal eben zwei Dichtungsringe gewechselt werden. Normalerweise….
Beim Schrauben stellte sich heraus, dass wir auch schnell das Getriebe restaurieren könnten.
Ach ja….,wenn wir das schon alles auseinander nehmen dann können wir doch gleich….
Mittlerweile ist Getriebe und Motor wieder einbaufähig.Viele Schweißarbeiten sind gemacht,ein wenig müssen wir noch.
Dann wird sandgestrahlt und lackiert.
Wir sind optimistisch, dass es dieses Jahr was wird! 😛

Aber schaut euch die Bilder an…

20160102_145859 20160102_145748 20160130_12313120160218_155023 20160218_155016

 

 

Oldtimerlager ist endlich winterfest!

Dieses Jahr wurde es fast Dezember bis wir unser Oldtimerlager winterfest machen konnten.

In den letzten Wochen konnten wir schon viel vorarbeiten. Weil wir allerdings im November noch einen Zugang von 3 Fahrzeugen hatten, wurde es ziemlich eng.

Aber am Ende des Tages hatten wir alles verstaut.

An dieser Stelle noch mal vielen Dank an alle Helfer, Köche, Ratgeber und stillen Beobachtern.

Am 13.12. ist “ Weihnachts- und Jahresabschluss Feier.

Ich freu mich. Bis dann!

3-fache Berge-Übung

Durch Zufall und gutes Verhandlungsgeschick ist es uns gelungen 3 Fahrzeuge vor der Verschrottung bzw. vor dem langen Weg nach Afrika zu retten.

  • Zettelmeyer 12 to Radlader
  • Magirus-Deutz  Mercur Kipper
  • Mercedes -Benz NG 1719K

Vor einigen Jahren hatten wir wegen des Magirus schon Kontakt aufgenommen. Allerdings wurden wir uns nicht einig.

Jetzt hat es geklappt und wir sind glücklich diese Schätze geborgen zu haben.

Der Tag der Bergung war nicht so freundlich wie man unschwer auf den Bildern erkennen kann. Um so besser lief sie ab. Der Mercedes zeigte sich noch verkehrstauglich und würde die ca. 30 km auf eigener Achse ins “ Werk“ ( Die Oldtimerhalle) gefahren.

Der Radlader stand schon einige Monate oder Jahre still. Auch hier sprang der 6-Zylinder Deutz sofort an und wir konnten ihn perfekt zur Bergung des 3. Oldies einsetzen. Dies war auch nötig weil der Magirus seit mehr als 25 Jahren auf ein und dem selben Fleck stand. Leider hat ein Vandale in den letzten Monaten sein Unwesen getrieben und vor allem die Stösselstangen samt Kopfdeckel ausgebaut. Daher konnten wir einen Startversuch vergessen.

Beeindruckend war das fast alle Reifen noch Luft hatten.

Schaut auf die Bilder!! Viel Spaß!!